de | en


Nielstron Home
 
floot en
 

Floot

Name: Floot
Kind of ball: Floot©-ball or a ball like this
Team size: 4-8 players
Team quantitiy: 2
Playing time : 4 x 20 min, 5 min break
Optimal surface: Various, preferably plane
Field size: Various, at least 20m length

Floot ist im Grunde eine Abwandlung von Ultimate Frisbee bei der versucht wird den Spielball hinter die gegnerische Ziellinie zu befördern.
Gespielt wird dabei mit dem offiziellen Floot©-Ball (noch in Entwicklung) oder alternativ mit einem Heuler.

Das ideale Spielfeld sieht in etwa so aus:
Das ideale Flootfeld

Die grundlegenden Spielregeln sind hier aufgeführt:

  • Gespielt wird auf einem rechteckigem Feld, es sollte in etwa aussehen wie das Ideal-Feld
  • Gespielt wird mit einem Heuler(ähnlichen)Ball oder dem offiziellen Floot©-Ball (noch in Entwicklung)
  • 1 m vor der hinteren und vorderen Endlinie befinden sich zwei weitere Linien (Ziellinien) [Alternativ können auch die Endlinien als Ziellinien verwendet werden]
  • Es gibt zwei Teams die jeweils eine Ziellinie beschützen müssen
  • Ziel ist es, mit dem Ball in der Hand hinter die gegnerische Ziellinie zu gelangen)
  • Mit dem Ball in der Hand dürfen maximal 3 Schritte gemacht werden
  • Gelangt ein Spieler mit dem Ball in der Hand hinter die Ziellinie des gegnerischen Teams, erhält dessen Team einen Punkt und das andere Team ist am Zug
  • Ist ein Team am Zug hat es drei Versuche um einen Punkt zu erlangen
  • Berührt der Ball den Boden muss das Team, das den Ball hat einen neuen Versuch starten
  • Sind alle Versuche eines Teams aufgebraucht, ist das gegnerische Team am Zug
  • Ein Versuch startet mit einem Pass von einem Spieler, der hinter der eigenen Ziellinie steht, zu einem Teampartner
  • Beim ersten Pass eines Versuchs müssen Teamgegner 3 m Abstand zum Werfer halten
  • Wird ein Foul vom gegnerischen Team an einem Teammitglied vollführt darf das Team, an dem der Foul vollführt wurde, von der Mittellinie(!) einen neuen Versuch starten
  • Macht ein Spieler mit dem Ball in der Hand mehr als 3 Schritte muss das Team einen neuen Versuch starten
  • Fängt ein gegnerisches Teammitglied den Ball direkt, ist dessen Team am Zug und hat, folgend auf den direkt laufenden Versuch, weitere 3 Versuche (dies kann auch mehrmals während einem laufendem Versuch geschehen)


Hier geht es zu Download der Regeln und der Zusammenfassung als .pdf: Download
Und hier kann man sich das Ideal-Spielfeld herunterladen: Download
Download (Beschriftete Version)
Fragen, Kritik oder Anregungen empfängt das Floot©-Team gerne unter floot-team@nielstron.de

 
 

Home

 

Repository

  Facebook Twitter
 
Facebook
Twitter
Youtube